Hans Rauh
 

20.1.1935 geboren in Bayreuth

Hans Rauh kam Mitte der 50er Jahre, völlig mittellos nach München, wo er als selbständiger Dekorateur seinen Lebensunterhalt verdiente.
In seinem Atelier in der Saportastraße entstanden während dieser Zeit viele seiner Werke: Bilder in Acryl, Zeichnungen, Druckgrafiken, Lithografien, Künstlerbücher, Kunstpostkarten oder Skulpturen.
Hans Rauh hat ein "unspektakuläres" Leben. Lange Jahre - bis zu ihrem Tode - hat Hans Rauh seine kranke Mutter betreut. Mit ihr ist er jedes Wochenende von München nach Forsthart gependelt, wo er sich einen weiteren Traum eines kleinen Häuschens erfüllte.
Inspiriert durch die herrliche Natur und das ländliche Leben entstehen weitere Bilder: Birkenbäume, Wälder, Wiesen und Felder, Schmetterlinge in allen Farben und Formen.
Seit einigen Jahren hat sich Hans Rauh von der Großstadt ganz zurück gezogen, seine Altbauwohnung im 5. Stock aufgegeben und lebt und arbeitet in seinem Künstlerhaus in Niederbayern, wo ihn seine Sammler auch heute noch aus aller Welt besuchen.

Hans Rauh - ein Leben für die Malerei!